Archiv

21.08.2017Stärkung der PR- und Social-Media-Kompetenz von ISGROmehr ...

Die Mannheimer Fullservice-Agentur ISGRO Gesundheitskommunikation hat den Bereich PR neu strukturiert und erweitert. Mit dem studierten Germanisten und Politologen Oliver Nord (44) stieg im Mai 2017 ein ausgewiesener PR- und Social-Media-Fachmann als neuer Client Service Director ein. Der ausgebildete Redakteur und DPRG-geprüfte PR-Berater bringt viele Jahre Agenturerfahrung mit, unter anderem von fischerAppelt und Publik, wo er neben seinem Schwerpunkt Brand-PR eine Unit für Social-Media-Kommunikation aufgebaut hat. Zuletzt war Nord vier Jahre lang als Kommunikationsmanager und Pressesprecher für das Radiologienetz Deutschland und zugehörige Healthcare-Unternehmen tätig.
 
„Es deutet gerade vieles darauf hin, dass die Healthcare- und insbesondere die Pharmabranche ihre anfängliche Zurückhaltung beim Einsatz von Social Media langsam ablegt“, erklärt Nord. „Hier können wir als Agentur gut unterstützen und arbeiten auch schon an ersten Etats.“ Agentur-Geschäftsführerin Dr. Susanne Isgro ergänzt: „Die PR im Gesundheitssektor war von Anfang an eines der Standbeine der Agentur. Der Bereich erfährt gerade mit einer Reihe gewonnener Etats eine Neubelebung und -ausrichtung, auch weil zusätzliche Kompetenzen wie Social-Media-Kommunikation hinzukommen. Dem wollen wir mit der Verstärkung unseres PR-Teams Rechnung tragen.“

 

30.05.2017ISGRO räumt abmehr ...

Die Mannheimer Full-Service-Agentur ISGRO Gesundheitskommunikation kann bei den diesjährigen Communicator Awards gleich drei Trophäen verbuchen: Für die außergewöhnliche, konsequent im Pop-Art-Stil umgesetzte Arzt-Direktmarketing-Kampagne zu Dymista (Meda Pharma), einem Nasenspray zur Behandlung der allergischen Rhinitis, gab es den begehrten „Award of Excellence“. Darüber hinaus gewannen die Healthcare-Profis zweimal den „Award of Distinction“: Zum einen für eine Fachanzeigenkampagne mit eingängigem und emotionalem Sanduhr-Keyvisual zur Indikation „polyzystische Nierenerkrankung“, zum anderen für eine aufmerksamkeitsstarke POS-Kampagne für ein freiverkäufliches Schmerzmittel.

Die Communicator Awards wurden in diesem Jahr zum 23. Mal verliehen. Sie gehören zu den führenden und mit über 6.000 Einreichungen auch zu den größten Wettbewerben in der internationalen Kommunikationsbranche.

 

09.05.2017COMPRIX: ISGRO in sieben Kategorien auf Shortlist vertreten mehr ...

Die Agentur ISGRO Gesundheitskommunikation hat es in diesem Jahr in sieben unterschiedlichen Kategorien unter die Top-Einreichungen des COMPRIX geschafft. Dabei war die Konkurrenz dieses Jahr besonders groß: Mit 341 Einreichungen verzeichnete der COMPRIX in seiner 25. Auflage einen Bewerberrekord. ISGRO konnte u.a. mit seiner internationalen Launch-Kampagne zu „Debrisoft Lolly“ für Lohmann & Rauscher in der Kategorie „Non RX/Non OTC Medizinprodukte“ überzeugen. Auch die Patienteninformationskampagne „Aktiv gegen den Zuckerfuß“ in der Kategorie „Non RX/Non OTC Patienteninformationskampagne Print“ stach unter den Mitbewerbern heraus. Darüber hinaus punktete ISGRO beispielsweise in den Kategorien „Digitale Medien Fachkreise“ und „Crossmediale Kampagne RX“. „Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Nominierungen. Die Tatsache, dass wir in so unterschiedlichen Kategorien im Rennen sind, spricht für unsere Vielseitigkeit. Wir sind eine Fullservice-Agentur und dies spiegelt sich auch in der Heterogenität unserer Kunden und Projekte wider“, kommentiert Dr. Susanne Isgro die Erfolgsbilanz. 

 

13.02.2017ISGRO setzt Indikation ADPKD für Otsuka emotional in Szenemehr ...

Aktuell startet eine von ISGRO Gesundheitskommunikation entwickelte Kreativ-Kampagne für ein innovatives Rx-Präparat aus dem Hause Otsuka Pharma für die Indikation „Zystenniere“.

Herzstück des an Nephrologen gerichteten Kommunikationsauftritts ist das Key Visual in Form einer Sanduhr. Es transportiert den für Betroffene so bedeutsamen Benefit des innovativen Medikaments – den Faktor Zeit – auf emotionale und eingängige Weise: Das Medikament mit dem Wirkstoff Tolvaptan ist die erste in Europa zugelassene Therapie für die autosomal-dominante polyzystische Nierenerkrankung (ADPKD), die auf ursächlicher Ebene ansetzt. Sie zielt auf die Reduktion der zystenbedingten Volumenzunahme und die Verlangsamung des Nierenfunktionsverlusts ab. Der Claim „Die Entdeckung der Langsamkeit“ unterstreicht dabei den Aspekt der Hoffnung, der durch den Kommunikationsauftritt transportiert werden soll.

Die Wirkung der innovativen Therapie wird im Produktauftritt durch einen Lichtschweif symbolisiert, der die Verbindung zwischen den beiden Glaskolben verengt und damit die Durchlaufgeschwindigkeit der Sanduhr drosselt. Die aus dem herabrieselnden Sand bereits in Ansätzen ausgeformte Zystenniere wird nun deutlich langsamer wachsen.

Auf Basis langjähriger erfolgreicher Arbeit für Otsuka Pharma in den Indikationen Hyponatriämie und chronisch entzündliche Darmerkrankungen ist ISGRO nun seit ca. einem Jahr auch für den Bereich ADPKD zuständig. Die Mannheimer Fullservice-Agentur verantwortet hier sowohl den produktbezogenen Marktauftritt als auch die rein auf
Awareness für die Indikation zielende Informationskampagne zum Thema Zystennieren.

 

23.01.2017Erweiterung der Führungsriegemehr ...

Die Mannheimer Fullservice-Agentur ISGRO Gesundheitskommunikation startet mit einem neuen Mitglied der Geschäftsleitung in das Jahr 2017: David Salinas (36), bislang Client Service Director bei ISGRO, unterstützt die geschäftsführenden Inhaber Dr. Susanne Isgro und Dr. Frank Isgro in seiner neuen Position noch stärker als bisher in ihren Führungsaufgaben.

Der ausgebildete Kommunikationsmanager und Diplom-Betriebswirt (Fachrichtung Marketing) stieß kurz nach Agenturgründung vor ca. zwölf Jahren zum Team und brachte dabei seine Erfahrungen aus einer internationalen Fullservice-Agentur sowie aus der Marketingabteilung eines globalen Konzerns mit. Seine inhaltlichen Schwerpunkte bei ISGRO sind Kreation, Marketing und digitale Medien.

Schon seit seinem Aufstieg zum Seniorberater, spätestens aber seit seiner Ernennung zum Client Service Director im Jahr 2014 liegt sein Fokus auf der strategischen Beratung der Key Accounts sowie der Mitarbeiterführung. „Die Berufung von David Salinas in die Geschäftsleitung war die logische Folge seiner überdurchschnittlichen Leistung und einer über viele Jahre hinweg gereiften, sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit“, kommentiert Dr. Frank Isgro die Beförderung. „Auch tragen wir dem Umstand Rechnung, dass mit zunehmender Agenturgröße natürlich auch die Führungsaufgaben komplexer geworden sind: Schließlich sind wir in der letzten Dekade von anfänglich circa fünf auf mittlerweile rund 30 Mitarbeiter angewachsen“, so Dr. Susanne Isgro über die neue Aufstellung in der Geschäftsleitung.