Archiv

26.04.2018ASTRID Award für Key Visual zu Nierenschmerzen bei ADPKDmehr ...

Die Mannheimer Agentur ISGRO Gesundheitskommunikation freut sich über einen der begehrten ASTRID Awards in Silber in der Kategorie „Single Ad“. Punkten konnte sie bei dem internationalen Wettbewerb für Kommunikationsdesign mit einem starken Motiv für die Nierenerkrankung ADPKD, die in über 50 % der Fälle mit Nierenschmerzen einhergeht. In der prämierten Anzeige sind die Umrisse des Zwillingsorgans aus Reißnägeln nachgeformt, um dem behandelnden Arzt auf direkte und anschauliche Weise auf den Leidensdruck dieser Patienten sowie die therapeutische Lösung aufmerksam zu machen. Verstärkt wird die visuelle Botschaft mittels dem eingängigen Claim „Viele ADPKD-Patienten spüren ihre Niere so!“. Der renommierte Branchenpreis wurde in diesem Jahr zum 28. Mal vergeben, die über 50-köpfige Jury setzt sich aus Designern und Kreativdirektoren aus der ganzen Welt zusammen.

28.03.2018Comprix 2018: 10 ISGRO-Kampagnen im Finalemehr ...

ISGRO Gesundheitskommunikation ist mit insgesamt zehn Kampagnen auf der Shortlist der Comprix Awards 2018 vertreten. Mit Einreichungen für die Kunden IPSEN Pharma, Otsuka Pharma, Bayer und Fresenius Kabi Deutschland steht die inhabergeführte Agentur aus Mannheim in neun Kategorien im Finale des Awards. „Wir freuen uns sehr, dieses Jahr mit so vielen unterschiedlichen Projekten und in so vielen Kategorien unter den Finalisten zu sein“, bestätigt Geschäftsführerin Dr. Susanne Isgro.

Zu den finalen Beiträgen gehören zum Beispiel eine crossmediale Laien-Awareness-Kampagne sowie eine Fachanzeigenstrecke für IPSEN Pharma zu neuroendokrinen Tumoren, einer seltenen Krebsart. Eine integrierte Print-Kampagne für Otsuka Pharma verdeutlicht mit einer Reißzweckendarstellung die Schmerzen, die Patienten mit ADPKD, einer der häufigsten genetischen Nierenerkrankung, ertragen müssen. Eine weitere Einreichung von ISGRO zu Nahrungsergänzungsmitteln der Firma Fresenius Kabi Deutschland schaffte es unter die Finalisten in der Kategorie Internationale Kampagne.

Der Comprix ehrt kreative Healthcare-Kommunikation und wird dieses Jahr im Rahmen einer Gala am 25. Mai in Köln verliehen.

Übersicht Finalisten von ISGRO Gesundheitskommunikation:

Kategorie

Kunde

RX – Fachanzeige 

IPSEN Pharma

Otsuka Pharma

RX – Anzeigenstrecke 

IPSEN Pharma

RX – Integrierte Kampagne Print neu 

Otsuka Pharma

RX – DTC-Kampagne 

IPSEN Pharma

Non RX, Non OTC – Medizinprodukte 

Bayer Vital

Non RX, Non OTC – Diätetische Lebensmittel / Nahrungsergänzungsmittel 

Fresenius Kabi Deutschland

Non RX, Non OTC – Patienteninformationskampagne Print 

IPSEN Pharma

Non RX, Non OTC – Integrierte Kampagne Crossmedial

IPSEN Pharma

Non RX, Non OTC – Internationale Kampagne 

Fresenius Kabi Deutschland


Die vollständige Finalisten-Liste der Comprix Awards 2018:
http://comprix.com/award/finalisten2018.pdf

 

12.03.2018Cross-medialer Streifzug für neuroendokrine Tumoren (NET)mehr ...

Jahr für Jahr ruft die Internationale Allianz für neuroendokrine Krebsarten (INCA) im Rahmen des internationalen NET Cancer Day am 10. November zu Aktionen auf, welche die Bekanntheit des Krankheitsbildes steigern. Symboltier ist das Zebra, das sinnbildlich für die Seltenheit neuroendokriner Tumoren (NET) steht. In diesem Jahr hat die Mannheimer Healthcare-Agentur ISGRO dazu für Ipsen Pharma die Awareness-Kampagne #zebrasNETfinden kreiert und umgesetzt. Am NET Cancer Day generierten die Teams an Infoständen in sieben deutschen Städten, in denen wichtige europäische NET-Behandlungszentren angesiedelt sind, rund 6.000 direkte Kontakte. Von der Lokalebene aus ging die Kampagne dann viral: Die Standbesucher fungierten als Multiplikatoren in den sozialen Medien, wo sie Fotos von den ca. 5.500 durch die Standteams ausgegebenen Plüsch-Zebras unter dem Hashtag der Kampagne teilten. Wichtiger Reichweiten-Treiber war dabei die mit der Social-Media-Kampagne gekoppelte Charity-Aktion, bei der Ipsen Pharma jedes öffentlich sichtbare Posting mit einer Fünf-Euro-Spende an eine NET-Patientenorganisation honorierte. Die Kampagne war mit eigener Präsenz bei Facebook, Instagram und Twitter vertreten und erreichte in den sozialen Medien insgesamt 17.500 User und erzielte rund 37.000 Social-Media-Impressions. Auch die medizinischen Teams in sechs NET-Behandlungszentren unterstützten die Fotoaktion. Eine Bewerbung von Stand- und Fotoaktion sowie Hintergrundinformationen zu NET wurden über lokale Printmedien mit einer Reichweite von knapp 400.000 sowie über 19 lokale Radio-PR-Aktionen platziert, die in der Summe über 1,2 Millionen Hörer erreichten.

Ganzjährig Awareness für NET schaffen

Auch jenseits des NET Cancer Day informiert das von ISGRO für Ipsen Pharma konzipierte Patienten-Web-Portal ich-bin-net.de über die Indikation sowie das damit in Verbindung stehende Karzinoid-Syndrom. Zusätzliche Service-Tools wie ein Fragebogen zur Vorbereitung auf das Diagnose-Gespräch oder ein Zebra-Online-Spiel sorgen für kontinuierlichen Traffic und Interaktion auf der Seite. Potenzielle Behandler werden parallel mittels einer mehrstufigen Direkt-Marketing-Kampagne, die über das Fachkreis-Portal www.diagnoseaufdenzweitenblick.de  vernetzt ist, für die Indikation und ihre Therapie sensibilisiert.

 

20.02.2018ISGRO in Top 10 der kreativsten inhabergeführten Healthcare-Agenturenmehr ...

ISGRO Gesundheitskommunikation zählt laut aktuellem Agentur-Kreativranking des Branchenfachmagazins „Healthcare Marketing“ zu den zehn kreativsten inhabergeführten Healthcare-Agenturen Deutschlands. Die kreative Leistung der Agenturen wird dabei an ihrem Erfolg bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben gemessen, wobei die einzelnen Awards in Abhängigkeit ihrer Relevanz mit unterschiedlicher Gewichtung in die Berechnung eingehen. „Man kann über die Messbarkeit von Kreativität sicherlich streiten, aber unsere Platzierung in den Top 10 zeigt, dass sich unsere Arbeit bei einer Vielzahl unterschiedlicher Branchenwettbewerbe durchgesetzt hat. Neben der Zufriedenheit unserer Kunden ist dieser Vergleich mit anderen Agenturen für uns ein wichtiges Feedback, dass wir kreationstechnisch einen sehr guten Weg eingeschlagen haben“, freut sich Dr. Frank Isgro, Geschäftsführer der Mannheimer Kommunikationsagentur.

 

 

12.02.2018Kommunikative Starthilfe für neue Add-on-Therapiemehr ...

ISGRO Gesundheitskommunikation hat aktuell erfolgreich eine Launch-PR-Kampagne für Fachkreise zu Xermelo (Telotristatethyl) 250 mg aus dem Hause IPSEN Pharma umgesetzt. Die Add-on-Therapie zu Somatostatin-Analoga (SSA) bei unzureichend kontrollierter Karzinoid-Syndrom-bedingter Diarrhö ergänzt seit Oktober das Behandlungsspektrum für neuroendokrine Tumoren (NET). Ein Meilenstein der PR-Kampagne war die Fachpressekonferenz zur Einführung in den deutschen Markt: Neben den hochkarätigen medizinischen Experten konnte hier besonders die ganz auf das Thema „Mehr (Über-)Lebensqualität für NET-Patienten“ ausgerichtete Location – ein charmantes Programm-Kino in Frankfurt – bei den Fachpressejournalisten punkten. Das cineastische Ambiente bildete zudem den perfekten Rahmen für die Erstausstrahlung eines von ISGRO produzierten Videos, in dem ein NET-Patient anschaulich sein Leben vor und unter der Therapie mit Xermelo schilderte. Dieser Erfahrungsbericht wurde in den folgenden Wochen dann Ärzten auf einer eigens kreierten und über E-Newsletter beworbenen Landingpage zugänglich gemacht. Regelmäßige Presseaussendungen zum Zulassungsprozess und Sonderpublikationen rund um den Launch in einschlägigen Fachmedien sicherten darüber hinaus eine kontinuierliche Medienpräsenz über die gesamte (Pre-)Launch-Phase.

Die Mannheimer Healthcare-Agentur hatte sich im Pitch für den Fach-PR-Etat von Xermelo qualifiziert. Mittlerweile betreut ISGRO auch die jeweiligen Kreativ-Etats von Xermelo und dem Somatostatin-Analogon Somatuline Autogel®. Im Bereich Indikationsawareness setzen die Kommunikationsspezialisten sowohl eine Fach- als auch eine Publikums-Kampagne zu NET für IPSEN Pharma um.