15.03.2019

ISGRO launcht interaktive Plattform für Jugendliche mit ADHS

Die Mannheimer Full Service-Agentur ISGRO Gesundheitskommunikation setzt mit dem ADHS Ausbildungskompass ein weiteres Leuchtturmprojekt der mehrjährigen Kampagne „ADHS und Zukunftsträume“ für Shire um. Die Web-Plattform www.adhs-ausbildungskompass.de entstand in Zusammenarbeit mit der Schirmherrin der Kampagne Bundesfamilienministerin a.D. Renate Schmidt und einem wissenschaftlichen Beirat. Die Bundesagentur für Arbeit konnte als Kooperationspartner gewonnen werden. Die integrierte Kampagne wird durch zahlreiche Print- und Servicematerialien für Fach- und Laienzielgruppen begleitet.

Mit der Internet-Plattform ADHS-Ausbildungskompass.de realisierte die Mannheimer Full-Service-Agentur ISGRO ein weiteres Highlight der Awareness-Kampagne „ADHS und Zukunftsträume“ für Shire. Das Informationsportal rund um die Themen Berufswahl und Ausbildung richtet sich speziell an Jugendliche mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und schließt so die Lücke zu allgemeinen Ratgeberseiten. Die Kampagne „ADHS und Zukunftsträume“ unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin a.D. Renate Schmidt wurde bereits 2011 von ISGRO initiiert und seither betreut.

Namhafte Experten des wissenschaftlichen Beirats der Kampagne stellen die Qualität und Unabhängigkeit der Informationen sicher. Darüber hinaus konnte ISGRO die Bundesagentur für Arbeit als Kooperationspartner gewinnen. Der Launch des ADHS-Ausbildungskompasses wurde von einem umfassenden Maßnahmenpaket begleitet, welches ebenfalls von der Full-Service-Agentur verantwortet wurde. Mit einer Multikanalstrategie, die neben PR auch klassische Kommunikationsmaßnahmen umfasst, setzt ISGRO die Plattform sowohl bei Fachkreisen als auch bei Laien in Szene. Dafür wurden u. a. eine Toolbox mit Servicematerial, ein Direktmailing, ein Beileger für Fachzeitschriften sowie Pressemitteilungen erstellt.

Von Beginn an war eine verbesserte Integration von ADHS-Betroffenen in den Arbeitsmarkt ein wichtiges Ziel der Awareness-Kampagne, da für Jugendliche mit ADHS der Start ins Berufsleben oftmals eine große Herausforderung darstellt. Um den Bedürfnissen ADHS-Betroffener gerecht zu werden, setzt ISGRO bei der Gestaltung der Website auf ein interaktives, klar strukturiertes und visuell außergewöhnliches Design sowie eine einfache Navigation. Die Website bildet die verschiedenen Phasen der Berufsorientierung umfassend und ADHS-gerecht ab. Video-Interviews mit Azubis, Ausbildern und Experten, viele praktische Vorlagen z. B. für die Bewerbung, Tests zu persönlichen Interessen und zahlreiche Checklisten zum Download bieten dem Nutzer vielfältige Möglichkeiten, sich mit den Themen Berufsorientierung und Ausbildung auseinanderzusetzen. Neben umfassenden Informationen für Jugendliche bedient die Plattform aber auch weitere wichtige Zielgruppen. Eltern, Lehrern und Ausbildern, die in ihrem Alltag mit betroffenen Jugendlichen zu tun haben, stellt sie wertvolle Informationen und Tipps für die Praxis zur Verfügung.